Karatestil Kimura Shukokai

Allgemein ist das Ziel vom Karate nicht der Kampf, sondern die Vermeidung desselben.
Die japanische Kampfkunst legt höchsten Respekt vor dem Gegenüber.

MEHR ERFAHREN

Kimura Shukokai in der Schweiz

Kimura Shukokai wird in der Schweiz an 7 Standorten unterrichtet. Seit 1979 ist Shihan Steve Lunt
der Schweizer Chefinstruktor von Kimura Shukokai International.

MEHR ERFAHREN

Kimura Shukokai International

Kimura Shukokai International ist die offizielle Trägerschaft für Kimura Shukokai Karate.
Die Organisation ist heute weltweit in 20 Ländern aktiv.

MEHR ERFAHREN

Die Suche nach dem perfekten Schlag

Shukokai heisst „gemeinsam unter einem Dach trainieren“. Dies symbolisiert unter anderem auch, die Begeisterung mit anderen zu teilen, gemeinsam zu lernen. Es ist eine Karatestilrichtung mit einer klaren Vision des Begründers Soke Shigeru Kimura.

Sensei Kimura studierte die Bewegungsabläufe und optimierte die Techniken wie auch die Bewegungsabläufe zwischen den Techniken. Nicht nur Ausgangslage und Endpositionen waren ihm wichtig, vielmehr die Verbindung und die Bewegung zwischen Start und Ziel.

Power Speed Control

Diese Vision wird unter seinen Schülern zur Tradition. Der Stil entwickelt sich seither ständig weiter. Shukokai ist weit mehr als nur Karatebewegungen und Techniken, es ist der Wille zum Streben nach Verbesserung. Ein Weg zur ständigen Optimierung gegenüber der Technik und dem Geist. Technik geht vor Kraft.

Der Kimura Shukokai Stil orientiert sich stark an verbesserter Körperhaltung, Technikpositionen, Gelenkstellungen und Muskeleinsätzen. Wir folgen immer wieder aufs Neue den Richtlinien biomechanischer Grundsätzen. So wird nicht nur der Start- und Endposition einer Technik Beachtung geschenkt, sondern dem ganzen Bewegungsablauf. Wir optimieren den Einsatz unseres Körpers und versuchen, das körpereigene Potential auszuschöpfen.

Dieser Teil des Lernkonzepts ist deshalb grundsätzlich einfach: funktioniert eine Technik, Stellung, Bewegung oder Position? JA oder NEIN. Dieser Ehrlichkeit in der Begegnung zwischen Vision (perfekter Schlag) und dem Schüler macht Kimura Shukokai Karate für alle praktizierbar und fasziniert Frauen wie Männer jeden Alters.

KIMURA SHUKOKAI IN DER SCHWEIZ

Honbu (das Hauptdojo) von KSI Schweiz liegt in Adliswil und wird von Shihan Steve Lunt (8. Dan) geführt.
Sein guter Ruf und über 45 Jahre Erfahrung als Karatelehrer ziehen hochgradierte Karate-Schüler aus der ganzen Welt an.

Shihan Steve Lunt begann 1969 mit Shukokai Karate, nachdem er zahlreiche andere Stilrichtungen ausprobiert hatte. Er kämpfte sich schnell in die englische und später in die schweizerische Allstyle-Nationalmannschaft. In den Jahren 1978 bis 1983 gewann er praktisch alle Schweizer Turniere in der Schwer- und Offengewichtsklasse. Während 23 Jahren war Shihan Steve Lunt persönlicher Schüler von Grossmeister Shigeru Kimura. Er erhielt in dieser Zeit einen tiefen Einblick in die Technik des Shukokai Karate. 1979 wurde Shihan Steve Lunt durch Soke Kimura zum Schweizer Chefinstruktor von Kimura Shukokai International erkoren.

STANDORTE IN DER SCHWEIZ

In der Schweiz wird Kimura Shukokai Karate an folgenden Standorten unterrichtet:

Shukokai Karate Luzern

Sensei Pascal Egger (5. Dan)

Shukokai Karate Adliswil

Shihan Steve Lunt (8. Dan)

Shukokai Karate Dübendorf

Sensei Igor Ristovski (3. Dan)

Shukokai Karate Jona

Sensei Ivica Spasov (5. Dan)

Shukokai Karate Spreitenbach

Sensei Dangel Karakoc (5. Dan) und Nina Schreiner (4. Dan)

Shukokai Karate Wetzikon

Sensei Loges Kathirgamu (5. Dan)

Shukokai Karate Volketswil

Sensei Loges Kathirgamu (5. Dan)

Shukokai Karate Winterthur

Sensei Loges Kathirgamu (5. Dan)

Laufend neue Anfängerkurse

Nehmen Sie jetzt an unverbindlichen Probetrainings teil.
Am besten rufen Sie vorher an (043 305 87 47) oder schicken uns eine Mail.
Spontanentschlossene kommen einfach vorbei.

KIMURA SHUKOKAI INTERNATIONAL

Kimura Shukokai International ist die offizielle Trägerschaft für Kimura Shukokai Karate und ist in 20 Ländern aktiv.

Der Weltverband unterhält Länderorganisationen in Australien, Botswana, Deutschland, Estland, Finnland, Griechenland, Grossbritannien, Indien, Irland, Kanada, Mocambique, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Schweden, der Schweiz, auf den Seychellen, in Südafrika, den USA und Zimbabwe.

Der Gründer (Soke) des Karatestils – Shigeru Kimura (10. Dan) – wurde 1941 in Kobe, Japan, geboren. Mit 22 Jahren gewann er den grössten Karatetitel des Landes bereits zum zweiten Mal. Danach zog er sich aus den Wettkämpfen zurück und widmete sich von nun an ganz der Entwicklung seines eigenen Karate-Stils. Nach seinem Tod 1995 gründeten seine vier höchstgradierten Schüler Kimura Shukokai International (KSI).